Die Geschichte Amerikas

 

ca. um 1000 Es gilt als sehr Wahrscheinlich das die ersten Europäer die den amerikanischen Kontinent sahen die Wikinger waren.

 

12.Oktober 1492 Als Entdecker steht aber Christoph Kolumbus in den Geschichtsbüchern, eigentlich war die Entdeckung Zufall, weil er mit seinen Schiffen Santa Maria, Pinta und Nina unterwegs war den kürzesten Seeweg nach Indien zu finden. Deshalb nannte er die Eingeborenen die er sah auch Indianer in dem glauben tatsächlich in Indien gelandet zu sein

 

1565 Die erste Siedlung europäischer Einwanderer wurde in St.Augustine/Florida gegründet

 

1620 Die Pilgerväter "Pilgrims" landeten in Cape Cod, an Bord ihres Schiffes Mayflower waren 102 Passagiere und 30 Mann Besatzung

 

1626 Der Niederländer Peter Stuyvesant gründete am Hudson River Neu Amsterdam, dass nach der Einnahme der Engländer in New York umbenannt wurde

 

1773 Boston Tea Party. Sie gilt als der Auslöser zur Unabhängigkeit.Die Siedler wehrten sich gegen Steuern aus der Heimat ohne politisches Mitspracherecht, in dem als Indianer verkleidete amerikanische Patrioten im Hafen die Teeladung eines Schiffes ins Bostoner Hafenbecken warfen

 

4.Juli 1776

 

Wir halten diese Wahrheiten für ausgemacht, dass alle Menschen gleich erschaffen wurden, dass sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt wurden, worunter Leben, Freiheit und das Streben nach Glückseligkeit sind. Dass zur Versicherung dieser Rechte Regierungen unter den Menschen eingeführt worden sind, welche ihre gerechte Gewalt von der Einwilligung der Regierten herleiten; dass sobald eine Regierungsform diesen Endzwecken verderblich wird, es das Recht des Volkes ist, sie zu verändern oder abzuschaffen, und eine neue Regierung einzusetzen, die auf solche Grundsätze gegründet, und deren Macht und Gewalt solchergestalt gebildet wird, als ihnen zur Erhaltung ihrer Sicherheit und Glückseligkeit am schicklichsten zu sein dünkte.

Die Unabhängigkeitserklärung

 

1783

 

Im Frieden von Paris wurden die Vereinigten Staaten auch von England anerkannt, nachdem seit 1775 ein erbitterter Krieg getobt hatte.
 
1789 George Washington wird erster Präsident des jungen Staates. Die Liste seiner Nachfolger.
1791  

Die dreizehn Gründerstaaten beschlossen die Amerikanische Verfassung

(Connecticut, Delaware, Georgia, Maryland, Massachusetts, New Hampshire, New Jersey, New York, North Carolina, Pennsylvania, Rhode Island, South Carolina, Virginia)

Der erste Kongress beschloss die "Bill of Rights" (die ersten zehn Zusätze der Verfassung die bestimmte Grundrechte verbriefen)

 

1803 Ohio tritt als erster neuer Staat den 13 Gründungsstaaten bei
1812 Der Britisch-amerikanische Krieg, die Briten behielten auf See die Oberhand, und den Amerikanern gelang es nicht Kanada einzunehmen.

Die Briten zerstörten die Hauptstadt Washington, aber durch die Mithilfe des Seeräubers Jean Lafitte gelang es nicht New Orleans einzunehmen.

1813 Louisiana wird Bundesstaat, danach können die Staaten immer nur noch paarweise beitreten, einer der die Sklaverei betreibt und ein "freier", um das Gleichgewicht im Senat nicht zu kippen.
1814 Der Frieden von Gent (Belgien) stellte den status quo ante bellum wieder her, also den Zustand vor dem Krieg. Das lies beiden Parteien die Chance den Krieg als Sieger zu beenden. Hintergrund war, das die Briten nach Ende des Kriegs gegen Frankreich mit mehr Macht gegen Amerika vorgzugehen drohten.
1817 Im Zuge des Krieges gegen die Seminolen, wurden die Spanier gleich mit aus Florida vertrieben, durch Zahlung einer Entschädigung an Spanien, wurde Florida Amerikanischer Bundesstaat.
1816 - 1821 Indiana, Mississippi, Illinois, Alabama, Maine und Missouri werden Bundesstaaten
1836 Arkansas wird Bundesstaat
1837 Michigan wird Bundesstaat
1845 Texas tritt den Vereinigten Staaten bei, als einziger Bundesstaat hat Texas die Möglichkeit aus dem Bund auszusteigen vertraglich zugesichert bekommen. In den Jahren danach kam es zum Amerikanisch-Mexikanischen Krieg.
1860 Abraham Lincoln wird Präsident. Da der Sklavengegner für den Süden Untragbar wurde folgte die Sezession, also die politische Loslösung einigen Südstaaten aus dem Bund
20.Mai 1862 Lincoln erklärte Colorado, Nevada, Arizona, Idaho, Montana zu US Terretorium,und forcierte deren Besidelung durch den "Homestead Act"

"Personen über 21 Jahren konnten ein 160 Acres großes Stück Land in Besitz nehmen und es bewirtschaften. Wenn sie fünf Jahre auf dem Land lebten, gehörte es ihnen"

   
zur Startseite

nach oben